Abgesichert bei schweren Krankheiten - Dread Disease Versicherung

Eine noch recht junge Form der Versicherung ist die Dread Disease Versicherung. Diese kommt aus dem anglo-amerikanischen Raum und bedeutet soviel wie "Versicherung gegen schwere Krankheiten". Mittlerweile wird sie zunehmend häufiger auch in Deutschland angeboten. Seit der Einführung Anfang der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts steigt auch die Nachfrage nach dieser Versicherung bei "Schwerer Krankheit" stetig.

Darum empfehlen wir keine reinen Krebsversicherungen

Abgesichert werden mit der Dread Disease Versicherung zahlreiche schwere Krankheiten wie beispielsweise Krebs, Blindheit, Taubheit, Lähmungen oder Herzinfarkte. Die Dread Disease Versicherung schützt Sie dabei vor allen Dingen vor dem finanziellen Verlust, der mit diesen Krankheiten einhergeht. Denn in der Regel kann man zeitweise, oft auch dauerhaft, dem bisherigen Beruf nicht mehr nachgehen. Dadurch wiederum entsteht gerade bei den Hauptverdienern einer Familie ein massiver finanzieller Schaden, der kaum ausgeglichen werden kann.

Deshalb wird eine solche Versicherung heute immer wichtiger. Die Dread Disease Versicherung vergleichen dabei viele sicher auch mit der Berufsunfähigkeitsversicherung Unterschiede Dread Disease & BU. Allerdings wird bei letzterer nur dann eine Leistung ausgezahlt, wenn man seinem Beruf für eine vergleichsweise lange Dauer nicht mehr nachgehen kann. Außerdem erfolgt die Zahlung erst, wenn eindeutig feststeht, dass man dauerhaft berufsunfähig ist.

Garantierte Zahlungen sobald die Diagnose vorliegt

Bei der Dread Disease Versicherung hingegen erhalten Sie die Auszahlung einer vereinbarten festen Summe immer nach der Diagnose, unabhängig davon, ob Sie in Ihrem Beruf weiter arbeiten können oder nicht. Das heißt, es werden bestimmte Krankheiten festgelegt, für die Sie eine bestimmte Summe ausgezahlt bekommen, sollten diese auftreten. Dadurch wiederum erhalten Sie finanziellen Spielraum, mit dem Sie beispielsweise Ärzte bezahlen, Kredite tilgen oder Umbauten an der Wohnung vornehmen können. Auch wird es möglich, beruflich etwas kürzer zu treten, um so der eigenen Gesundheit zu nutzen.

Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit dem Thema Dread Disease und haben hier ein Fachportal in Leben gerufen. Wir diskutieren News in unserem Dread Disease Blog. Ein umfangreicher FAQ Bereich hilft bei der Beantwortung der am häufigst gestellten Fragen zur Dread Disease Police. Ein unabhängiger Dread Disease Anbietervergleich hilft nicht nur bei der Aufklärung zum Thema "Schwere Krankheiten Versicherung" sondern auch bei der Suche nach einem günstigen Versicherungsschutz.

Loading...

Hier ein Auszug unserer Partner:

  • huk_coburg
  • deutscher_ring
  • continentale
  • allianz
  • ergo
  • axa
  • hannoversche
  • nuernberger
  • hallesche
  • gothaer
  • dkv
  • lvm
  • devk
1 Tarifdaten
2 Kontaktdaten
3 Tarifvergleich

Angaben zum Tarif

Merkmale der Dread Disease Versicherung
Persönliche Daten

Übermittlung über Sicherheitsserver

15 Jahre Kompetenz als Makler

Kompetenz als Makler

15 Jahre Kompetenz als Makler beim Versicherungsvergleich. Finden Sie den richtigen Tarif mit unserer Hilfe.

Sichere Verbindung (SSL)

Ihre persönlichen Angaben werden über eine sichere Verbindung (SSL) gesendet!

Tipp der Redaktion

Durch den Vergleich der Anbieter ergeben sich enorme Sparpotenziale.

Unabhängiger Vergleich

Unsere Experten vergleichen eine Vielzahl großer deutscher Versicherer.

FAQ - Fragen und Antworten

  • Das lässt sich allgemein nicht sagen. Allerdings erfolgt die Auszahlung bei vielen Versicherungsgesellschaften bereits 14 Tage nach der ärztlichen Diagnose. Man kann sagen, dass die Auszahlung so zeitnah wie möglich erfolgt.

  • Die Beiträge, die für die Dread-Disease Versicherung anfallen, können Sie als sonstige Vorsorgeaufwendung in der Einkommenssteuererklärung eintragen. In der Einkommenssteuererklärung gibt es eine Höchstgrenze für Versicherungsbeiträge, die man nicht überschreiten darf. Da die Höchstgrenze schon aufgrund den gesetzlichen Krankenversicherungs- und Pflegeversicherungsbeiträgen überschritten wird, werden Beiträge wie von der privaten Pflegezusatzversicherung nicht einkalkuliert.

  • Bei der Dread-Disease Versicherung ist eine monatliche Rentenzahlung nicht durchführbar. Nach der Diagnose bekommt der Versicherte die vereinbarte Versicherungssumme ausgezahlt. Darüber hinaus sind vereinbarte Leistungszahlungen möglich, die bei einem Todesfall an die Hinterbliebenen ausgezahlt werden.